Grundkurs

Bilder vom Höhenflugkurs H23      

   5. - 9. Juni

  zum Archiv      

 
Der erste Tag einer sehr windigen Woche konnte zumindest durch ein paar Auslegeübungen in der Halle praktisch genutzt werden.

Später am Hang holte uns der Regen ein und es blieb nur noch die Zeit für Theorie.

Der Dienstag und Mittwoch waren jeweils viel zu windig. Am Mittwoch Abend um 19 Uhr konnten wir die ersten Lauf- und Startübungen machen. Hoch motiviert und begierig endlich zu erfahren wie das Ganze so ist, rannten sie über die Wiese und machten es vom ersten Versuch an sehr gut. Sie ließen es richtig krachen und erst der Sonnenuntergang zwang uns um 21:30 Uhr die Schirme wieder einzupacken.

Daher gab es auch keine Fotos, da es zu dunkel war und sie zu schnell liefen, was nur Unschärfe gebracht hätte.

Natürlich klappte nicht jeder Versuch, aber es war eher die Ausnahme, dass der Gleitschirm seinem neuen Herrchen aus der Bahn warf.
Dann kam der Donnerstag - der Tag der Woche.

Die Theorie hatten wir schon komplett abgehandelt und jetzt galt es endlich in die Luft zu kommen.

Davor machten wir im Sonnenschein und bei einfacheren Windbedingungen noch 4 bis 5 Laufübungen.

 

Durch dir Bank weg war diese Gruppe überdurchschnittlich gut.

Sie waren aber auch heiß darauf nach 3 Tagen warten.

Die Bedingungen blieben den ganzen Tag ideal.

Dann war es soweit - der erste Alleinflug. Dankbarer Weise hat uns bei den ersten Flügen Birgit unterstützt und so konnte es recht zügig am Startplatz bei dieser großen Gruppe voran gehen.
Nach und nach starteten sie alle raus und kamen mit glänzenden Augen wieder hoch. Genau wie bei den Laufübungen absolvierten sie die Starts mit Bravour. Das machten nicht nur ihnen Spaß.
Neben einem recht gleichmäßigen Wind gab es auch hier und da etwas Thermik, die aber nicht ruppig war. Manche mussten dadurch ein paar Schlaufen mehr fliegen und konnten ihren Flug etwas verlängern.

 

Erstaunlich war auch die Kondition. Denn kaum waren sie gestartet, standen sie auch schon wieder am Start.

Währen einer flog, krabbelte die schon gelandeten Pilotenanwärter den Hang wieder hinauf.
10 Flüge für jeden war so mein erstrebtes Ziel. Zwischen 11 und 18 Flügen haben sie schließlich erreicht. Neben dieser hohen Quantität war aber noch überzeugender die tolle Qualität.

Wir reizten den Donnerstag bis zum letzten Wind von vorne aus, da für Freitag wieder viel Wind vorher gesagt wurde.

Sie gaben an diesem Tag alles, was bei günstigeren Wetterbedingungen über die Woche verteilt gewesen wäre. Am Abend waren alle ziemlich k. o., aber auch sehr sehr glücklich und zufrieden.

Trotz der widrigen Bedingungen machte diese Woche tierisch Spaß, weil meine Piloten a. wenn es darauf ankam voll mitzogen und b. unheimlich schnell die Technik umsetzten.

Ich freue mich schon auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen und vielleicht könnt Ihr genau so andere von einem Grundkurs überzeugen, so wie viele von Euch auch überzeugt wurden.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Hajo

Mit einem schönen Gruß von Ingo: Viel Spaß beim schauen des Videos!

 

 
Copyright © 2003-2015   -   1. DAeC Gleitschirm-Schule Heinz Fischer GmbH All rights reserved - Impressum - Nutzungsbedingungen Design by EXPO21XX