Pinzgau

Ein Fluggebiet der kurzen Wege und seit langem als thermisch aktives Gebiet unter den Segelfliegern bekannt.

Unser Hauptfluggebiet liegt direkt vor der Haustür eines einfachen, aber sehr netten Gasthofs auf 1200m Höhe, in dem wir wohnen und uns kulinarisch verwöhnen lassen. Ein Landeplatz liegt direkt vor der Haustür.
Hier fliegt man ab dem Nachmittag bis Sonnenuntergang und kann noch Höhe bis zur Wolkenbasis, also über 3000m, machen.

Ein weiteres Fluggebiet nutzen wir nur bis Mittag. Wir starten meist recht früh und nutzen die Thermik, - viele gehen dann "auf Strecke". Entweder fliegt man "nach Hause" oder nutzt den Pinzgauer Spaziergang nach Zell am See und zurück.

Es ist für jeden etwas dabei. Die Startplätze sind schön groß, doch herrschen gelegentlich auch anspruchsvolle Bedingungen, besonders was das Starten und Landen an der Unterkunft angeht, die unbedingt ein aktives Fliegen voraussetzen.

Pinzgauer Bilder