Den erfolgreichen Abschluss dieses Grundkurses konnte auch das schlechte Wetter nicht verhindern. Dank des Einsatzes der Teilnehmer und den speziellen Schirmen im Grundkurs wurden die Tage bzw. Stunden voll ausgereizt und alle beendeten den Kurs erfolgreich.

Mit Theorie und Indoor-Übungen überbrückten wir den regnerischen Montag, um dann am Dienstag bei Wolken verhangenen Himmel, aber idealem Wind, mit der Praxis zu starten.
Nach etlichen Laufübungen wurde es ernst und die ersten Flüge standen an.
Von Anfang an klappte dies bestens, da zum einen die "Grashüpfer" das Erlernen der Technik sehr vereinfachten und zum anderen die verborgenen Talente der Teilnehmer zum Vorschein kamen.  7-14 Flüge haben sie noch geschafft.
Am Mittwoch gab es wieder ausgiebig Theorie, da das Wetter nicht mitspielte. Am Donnerstag ließen wir erst der Wiese noch etwas Zeit zum Abtrocknen, bevor wir dann die restlichen Flüge absolvierten. Auch die Theorie wurde abgeschlossen.
Der Freitag ließ ohne langes Warten kaum Aussichten auf einen eventuellen Höhenflug zu, so dass die Teilnehmer verständlicher Weise beschlossen, lieber die Zeit für eine ruhige, staufreie Heimreise zu nutzen.

Ich kann allen nur ein großes Kompliment für ihren Einsatz, Geduld und das starke Interesse an dem schönen Hobby Gleitschirmfliegen aussprechen. Ziemlich sicher, laut eurer Aussagen, sehen wir uns ja bald zum Höhenflugkurs wieder.

Bis dahin alles Gute und dann ab in die Berge bei hoffentlich deutlich besserem Wetter als in dieser Woche.
Auf bald,
Hajo

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + 8 =

Previous reading
Grundkurs G15 – 8. bis 12.April 2019
Next reading
Grundkurs G44 – 29.Oktober bis 2.November