Bis auf einen Tag sind wir jeden Tag geflogen!!!
Wie immer haben uns die Flugbedingungen im Pustertal überrascht.
Die Vorhersagen waren sehr bescheiden und auch die Sonne ließ sich nur zögerlich sehen, aber trotzdem waren schon am Ankunftstag Flüge bis zu einer Stunde möglich!
Sonntag kitzelten uns die Sonnenstrahlen wach und so flogen wir gleich an unserem Hausberg in Pfalzen. Anschließend wechselten wir noch nach Ahornach, wo es leider immer mehr zuzog.

Montag war es dann zu feucht. So war das übliche Schlechtwetterprogramm mit Shoppen in Bruneck angesagt.
Und nun war Zeit in der neuen Unterkunft den Billardtisch auszuprobieren, wo Vikram sein Können demonstrierte!
Dienstag flogen wir am Kofl und in Ahornach und man konnte sich sogar etwas halten.

Mittwoch flüchteten wir weiter in den Osten, da dort das Wetter besser sein sollte.
Auf die Wetterbesserung wartend schauten wir uns das Fluggebiet in Obertilliach an und besuchten das Loacker-Museum in Sillian.
Unsere Geduld wurde mit einem Flug in Sillian belohnt!
Natürlich waren auch Eisessen und die Südtiroler Spezialitäten am Kofl angesagt.
Bis auf zwei Personen wollten sogar alle zum Kofl hochlaufen (500 Höhenmeter), auch Tilman
( - sollte ich extra erwähnen! ; ) - ). Doch genau als wir loslaufen wollten, fing es an zu regnen und somit sind wir lieber im trockenen Bus gefahren! Geschmeckt hat es trotzdem.

Die letzten zwei Tage flogen wir in unserem Lieblingsgebiet am Kofl, was natürlich überhaupt nicht abhängig ist von der guten Versorgung in der nahegelegenen Hütte!
Besonders am Freitag konnten wir nochmals genial aufdrehen auf über 2000m und dieses wunderschöne Pustertal von oben genießen.

Alles in allem war es wieder eine tolle Woche mit einer sehr harmonischen Gruppe, in der viel gelacht wurde – besonders beim Üben des Flowdance!

Klar, ein paar mehr Sonnenstunden haben wir uns schon gewünscht, aber schlimmer geht immer!
Ich hoffe, Euch bald wieder zu sehen und bis dahin Ciao,

Birgit

1 Kommentar

  • Martin Miorin-Bellermann,

    War ne schöne, zu kurze Woche! Obwohl noch kühl und auch eher feucht hat es dem Fliegen nicht geschadet. Sowieso sind in der Luft für mich die Eindrücke der schönen Landschaft und die Aussicht in die Bergwelt einprägsamer als ein bisle Kälte oder Nässe.
    Und ne sehr coole Truppe!!! Essen, Tanzen, Billiard, Lachen ……alles dabei – Danke!!!

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Previous reading
    Flugreise nach Bassano – 4. bis 10.Mai 2019
    Next reading
    Höhenflugkurs H32 – 4. bis 9.August 2019