In 1 1/2 Tagen netto absolvierten meine Kursteilnehmer erfolgreich den Praxisteil des Grundkurses in dieser Woche.
Der Kurs begann  am Montag mit Regen  und blieb uns 3 Tage erhalten. In der Zeit erledigten wir den kompletten theoretischen Teil und ein paar Startvorbereitungsübungen im Schulungsraum. Die Hoffnung auf das gut angesagte Wetter für Donnerstag und Freitag wurde glücklicher Weise erfüllt.

Am Donnerstag ging es gleich raus und die Wiese war auch schon ausreichend abgetrocknet.
Nach den einführenden Aufziehübungen, die bei sehr günstigen Windverhältnissen stattfanden ging es in den Hang und die ersten kleinen Flüge wurden gegen Mittag erfolgreich absolviert. Bei den etwas höheren Flügen aus 45m Höhe entlockte es manchem Pilot einen Freudenschrei.
Die Starts klappten von Anfang an mit den Grasshopper bestens.
Hin und wieder waren wir zwar gezwungen auf gute Windphasen zu warten, weil es nach den letzten Tagen sehr thermisch war.
Sie schafften an diesem Donnerstag jeder 11 Flüge. Und das war gut so, denn der Freitag ließ gerade mal 6 Durchgänge bis zum Mittag zu, da es sehr böig wurde.
Immerhin haben sie am Freitag auch noch andere Gleitschirme ausprobiert und die Umstellung klappte reibungslos.
Die turbulenten Verhältnisse ließen leider keinen Höhenflug am Buchenberg mehr zu.
Aber nach dem miesen Wetterstart in dieser Woche konnte der Kurs noch erfolgreich abgeschlossen werden und damit waren wir mehr als zufrieden.

Bis zum nächsten Mal,
Gruß Hajo

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 5 =

Previous reading
Höhenflugkurs H22 – 26. bis 31.Mai 2019
Next reading
Grundkurs G20 – 13. bis 17.Mai 2019