Trotz des sehr mäßigen Wetters konnten wir unsere Pflichtflüge für den Grundkurs erfolgreich absolvieren.

Der Montag und der Dienstag standen uns zur Verfügung unsere anfänglichen Vorbereitungen, die Startübungen und anschließend die Flüge zu erledigen. Die Theorie haben wir auf die angekündigten Tage mit schlechtem Wetter verlegt, um diese zwei brauchbaren Tage voll auszunutzen. Zum Glück.

Am Montag schafften wir nach den Übungen immerhin noch im Schnitt 3 Flüge am frühen Abend. Der Dienstag ließ uns dann ab ca. 12 Uhr in die Luft kommen und so kamen um die 10 Flüge zusammen. Während der Flüge kam immer mehr Sicherheit und peu à peu auch mehr Selbständigkeit dazu.

 

Die 2 Folgetage fielen dem angekündigten starken Wind und dem Regen zum Opfer. So konnten wir in aller Ruhe die Theorie aufarbeiten. In dieser Gruppe wurden besonders viele interessierte Fragen gestellt und so wurde es auch nie langweilig.

Der Freitag ließ uns genau ein passendes Zeitfenster zukommen, um die fehlenden Flüge noch abzuhandeln, bevor erst der Wind wieder zuschlug und dann durch den Regen abgelöst wurde.

Vielen Dank an alle für die Geduld beim schlechten Wetter und dem guten Einsatz, als es darauf ankam. Ich wünsche uns allen beim Höhenkurs deutlich bessere Wetterbedingungen, um möglichst viele Höhenflüge absolvieren zu können.

Bleibt gesund und bis zum nächsten Mal
Euer Hajo

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Previous reading
Grundkurs G36 – 05. bis 09.September 2022
Next reading
Höhenflugkurs H33 – 14. bis 19.August 2022