Diese Woche war nicht mit Sonne gesegnet. Nur in Bassano schien sie zeitweise, so dass sich die Flieger, die Urlaub hatten, alle dort trafen.
Samstag und Sonntag regnete es noch.
Die Schneefallgrenze war bis auf 800m gesunken, was ich in den letzten 28 Jahren noch nie erlebt habe.
So wollten wir uns das Gelände in Revine Lago anschauen, aber der Landeplatz war im Wasser versunken.

Ab Montag konnten wir endlich fliegen. Es fasziniert  immer wieder, dass selbst mit wenig Sonne sofort die Thermik aktiv wird und mehr als ein Gleitflug möglich ist!
Leider war diesmal kein Flug vom Monte Meda möglich, dafür sahen wir über 30 Gemsen dort, die ihr Revier teilweise verteidigen wollten. So flogen wir meistens vom Stella-Startplatz.

Bei der Rückfahrt flogen wir dann noch in Levico Terme.

Natürlich kamen auch die kulinarischen Vorzüge wie Eis, Aperol Sprizz und natürlich das italienische Essen dieses Gebietes nicht zu kurz!
Trotz allem hatten wir viel Spaß, da sich wieder eine nette Gruppe zusammen gefunden hat.

So hoffe ich, dass wir uns auch im nächsten Jahr – oder zwischendurch in Rieden – wieder sehen werden.

Ciao Birgit

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous reading
Höhenflugkurs H19 – 5. – 10.Mai 2019
Next reading
Grundkurs G17 – 22. bis 26.April 2019