Am Sonntag morgen, als alle rechtschaffenden Menschen noch schliefen, ging es für uns ins ferne Slowenien. Wir kamen sehr gut durch und freuten uns auf einen schönen Abendflug. Leider wurde daraus nix, und wir mussten uns mit den legendären "Grünen" und "Roten" trösten.

Große Pläne wurden geschmiedet: Es musste doch möglich sein, die 100km endlich mal zu knacken?
Aber der Wind wollte diese Woche einfach nicht richtig mitspielen.
Wir konnten zwar sowohl am Kovk als auch am Liak fliegen, doch die ganz großen Strecken blieben uns in der Woche verwehrt.
Martin und Nico gelang der Flug nach Ajdovscina - immerhin ein schöner 20km Streckenflug - andere veruchten es und eröffneten neue Außenlandeplätze (oder besuchten die alt-bekannten).

Neu und auffällig am Himmel, - ganz seltsam aussehende geringelte Schirme, die an Jahrmarkt-Zuckerstangen erinnern

... allerdings nichts für das ganz schmale Portemonai...


Am Mittwoch regnete es den ganzen Tag, so kamen wir (endlich) mal wieder in'ne Höhle. Diesmal war die Skocjan Höhle angesagt. Sehr beeindruckend und ganz sicher ein Ausflug wert. Dann noch ne Pizza bei Anja und der Tag war gerettet.


Donnerstag und Freitag konnten wir am Lijak fliegen und es gelangen durchaus lange und schöne Flüge - allerdings etwas thermisch durchwachsen.
Das berühmte "Senioren-Soaren" war diese Woche einfach nicht drin, dafür wie immer gute Laune in einer netten Gruppe, tolles Essen am Abend und viel geselliges Beisamensein am Abend.

Also,- "Projekt 100" wird einfach noch ein Jahr verschoben. S'war auch so ein toller Urlaub mit Euch.

Ralf und Rolf

 

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 4 =

Previous reading
Grundkurs G30 – 23. bis 27.Juli 2018
Next reading
Höhenflugkurs H28 – 8. bis 13.Juli 2018