Es war eine Traumwoche mit einer sehr motivierten Gruppe, die viel Spaß hatte...

Mit der Unterstützung von Christian hatten wir eine abwechslungsreiche und spannende Woche

 

Während wir unten auf der Wiese die Grundtechniken wie Leinen sortieren, Kappe auslegen, Einhängen und Aufnehmen der Tragegurte übten, betreute Christian zwei Teilnehmer des Höhenflugkurses, die noch ihre Flüge der Grundausbildung beendeten.

Dann war es endlich soweit.
Um den Schirm und seine Reaktionen kennenzulernen, wurden Aufziehübungen gemacht.
Dabei wurde das Unterlaufen, Aussteuern und Kurvenlaufen geübt.

 

Und zum Abschluß des Tages wurde der Adrenalinspiegel nochmals hochgetrieben: Der erste Flug sollte folgen!
Bei optimalen Bedingungen konnten wir den Erstflug machen und die Teilnehmer sich somit belohnen!

Am nächsten Tag machten wir dort weiter, wo wir am Vortag aufgehört haben, nachdem im Aerodynamik-Unterricht geklärt wurde, warum wir fliegen können, wie man startet, steuert und landet.
Dies wurde gut in die Praxis umgesetzt!

Mit jedem Flug bauten die Teilnehmer immer mehr Vertrauen zu sich und dem Schirm auf.
Weil es immer thermischer wurde, konnten sie nun auch Kurven am Hang fliegen.

Für die letzten Flügen der Grundausbildung hatten wir dann neue Schirme dabei, um verschiedene Modelle auszuprobieren.
Doch leider wurde der Wind zu stark, sodaß wir die Praxis abbrachen und erst mal die Theorie vorzogen.

Das Warten lohnte sich, denn der Wind beruhigte sich und wir konnten bei optimalen Bedingungen die Grundausbildung abschließen.

Für Freitag war schlechtes Wetter vorhergesagt, weswegen wir schon am Donnerstag zum Buchenberg fuhren.
Christian übernahm den Startplatz, den wir beim ersten Durchgang fast für uns alleine hatten.
Am Landeplatz durfte ich dann in die strahlenden Gesichter schauen.

Beim zweiten Flug wurde es thermisch über den Wiesen, weswegen teilweise der Flug 10 bis 15 Minuten dauerte.
Da man inzwischen wusste, dass der Schirm nur fliegen will, beunruhigten die Bewegungen im Schirm die Teilnehmer nicht mehr und sie genossen den Flug in vollen Zügen.

Abends feierten wir den erfolgreichen Abschluss des Grundkurses in der Pizzeria.
Diese Woche hatten sich die Teilnehmer zu einer sehr harmonischen Gruppe zusammen gefunden.
Der Wetterbericht behielt Recht und so konnten wir am Freitag in Ruhe die Theorie abschließen.
Für Christian und mich war es auch eine besondere Woche und es machte uns jede Menge Spaß euch die Faszination des Fliegens zu vermitteln und zu sehen, wie ihr immer sicherer beim Starten, Fliegen und Landen wurdet.
Wir hoffen, euch bald wieder in Rieden zu sehen.
Bis dahin Tschüss
Christian und Birgit

2 Kommentare

  • Hubertus Stephan,

    Einen großen Dank an euch beide,
    Birgit und Christian, ein super Team mit immer den richtigen Tips, zudem verdammt positiv und gut gelaunt :-). Es hat riesen Spaß gemacht und wir haben verdammt viel gelernt. Ich freu mich auf den nächsten Höhenkurs. CU, Huberus
    …schöne Grüsse an alle Teilnehmer(innen)

  • Sabine Giller,

    Ich kann mich Hubertus nur anschließen. Es war eine tolle Woche, eine tolle Truppe und es hat mega viel Spaß gemacht: Wer hätte zu Beginn des Kurses gedacht, dass wir bereits am Donnerstag allesamt am Buchenberg stehen und unseren 1. und 2. Höhenflug absolvieren…

    Ganz herzlichen Dank an euch zwei – liebe Birgit und lieber Chrstian – für das Teilen eures Wissens, eurer Erfahrngen sowie all die wunderbaren Tipps und wertvollen Gespräche.

    Und an der Stelle auch viele Grüße an Melanie, Sebastian, Freya, Sascha und Hubertus

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Previous reading
    Grundkurs G20 – 16. bis 20.Mai 2022
    Next reading
    Grundkurs G19 – 9. bis 13.Mai 2022