Montag bei recht windigen Bedingungen ging es für den neuen Grundkurs nach einer kurzen Einweisung nach Roßhaupten zum Übungshang. Unerwartet, denn es war durchaus Regen angesagt. So konnten wir die ersten Bodenübungen trainieren.

Am Dienstag war es dann soweit. Die ersten Aufziehübungen am Boden. Schnell wurden alle mit dem neuen Sportgerät vertraut und alle gewannen Sicherheit für das neue Hobby.

Aufziehübungen am Boden - sieht doch schon souverän aus!

und Spaß macht's auch!

Die ersten Flüge, noch ein wenig wackelig auf den Beinen, gelangen sogar bei recht anspruchsvollen Bedingungen. Dieser Kurs war echt belastbar! Wind... - ein wenig böig.. manchmal auch von der Seite - Chapeau! - Das war oft "ganz großes Theater"!

Der Single Skin Grasshopper zeigte sich einmal mehr von seiner allerbesten Seite. Das Lernen mit diesen Schirmen ist einfach einfacher - und die Umgewöhnung auf andere Schirme, wie ich wieder mal am Donnerstag beobachten konnten, völlig problemlos.

Dieser "Helm" erfüllt nicht ganz die geltenden Sicherheitsbestimmungen.

So muss das aussehen!

Am Donnerstag wechselten dann alle vom Grasshopper auf einen "richtigen" Gleitschirm. Es gab keine Probleme mit dem Wechsel - alle kamen sofort mit dem neuen Schirm zurecht und waren von der höheren Wendigkeit und der Leistungssteigerung angetan. So beendeten wir unser Pflichtprogramm am Übungshang. In 4 Tagen vom Fußgänger zum Gleitschirmflieger - immer wieder schön anzuschauen.

Am Freitag sollte dann noch der erste Höhenflug den Kurs krönen. Leider hatte Petrus etwas dagegen. Aber, aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben, und so hoffen wir, dass wir uns zum Höhenflugkurs wiedersehen.

Ralf und Birgit

So ein Gruppenbild hat es auch noch nie gegeben... Hoffen wir alle, dass es einigermaßen einzigartig bleibt.

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous reading
Höhenflugkurs H25 – 14. bis 19. Juni 2020
Next reading
Grundkurs G27 – 29. Juni bis 3. Juli 2020