Ein kleiner, sehr übersichtlicher Kurs saß mit da am Montag morgen gegenüber. Nach einer kurzen Einweisung in den Kursablauf begannen wir schnell mit der Praxisausbildung am Übungshang.
Die Grundtechniken waren schnell beigebracht, doch Petrus wollte nicht, dass die Schirme heute in die Luft steigen sollten - einfach zu viel Wind.

Am Dienstag ...... Regen ...... vorhergesagt für den ganzen Tag.
Aber wir konnten ein  Zeitfenster nutzen und  gute 2 Stunden wenigstens die Aufziehübungen am Boden absolvieren. So waren wir dankbar, dass wir überhaupt etwas machen konnten.

Mittwoch und Donnerstag dann "Sommer" !! ... (schon wieder!) ... Die Windverhältnisse waren gut und so konnten alle Teilnehmer ihr Pflichtprogramm, 15 Flüge, absolvieren. Und weil's so schön Spaß machte - legten wir noch 5 Durchgänge drauf.
Nun, da ich dies schreibe, ist Donnerstag abend und alles für den ersten Flug am Buchenberg morgen vorbereitet.
Drücken wir die Daumen, dass Petrus uns vor dem Eintreffen der Kaltfront wenigstens einen Durchgang schenken möge....

(to be continued)

Puh, - doch noch ein Geduldsspiel am Freitag.

Nach der obligatorischen Landeplatzbegehung mit Planung der Landung für den ersten Höhenflug, war am Startplatz erst einmal Abwarten angesagt - "Parawaiting" - bei den Fliegern genannt.
... und Petrus ließ auf sich warten...  :

Westwind - gar Südwestwind und Südwind.... - unstartbar.

Wie war das wieder mit dem thermischen Wind? hä? Erst lernt man, wie sich die Windverhältnisse tagsüber darstellen, und dann ist es wie immer? Theorie und Praxis klaffen auseinander?
Bis 13:00 Uhr (High Noon) wollten wir warten - und dann kam er doch, der thermische Wind von vorne und wir konnten doch noch den ersten Höhenflug erfolgreich fliegen.

So ging der Kurs doch noch super schön zu Ende. Der erste "richtige" Flug!

Danke, dass Ihr da ward! - Das war eine schöne, gemütliche Woche mit Euch, die Euch vom Fußgänger zum Flieger gemacht hat

Ralf und Birgit

PS: im Bild unten haben wir Steffen, (links im Bild mit dem nicht zugelassenen, blauen Helm), der heute seine A-Prüfung bestanden hat, noch (Bild)-Asyl gewährt. Herzlichen Glückwunsch! - So schließt sich ein Kreis - der erste Höhenflug während der Ausbildung .... und der letzte Höhenflug mit bestandener Prüfung.
(und die junge Dame an meiner Seite ist nicht Ralf's neue Freundin, - sondern Sarah, meine inzwischen (fast) erwachsene Tochter (wie die Zeit vergeht... ))

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous reading
Höhenflugkurs H34 – 19. bis 24.August 2018
Next reading
Höhenflugkurs H33 – 12. bis 17.August 2018