Diese Woche begann mit sehr schönem Wetter und etwas zuviel Wind, so dass wir nach dem Erlernen der Grundtechniken, wie Leinensortieren, Tragegurte einhängen und startfertig Aufnehmen, erstmal mit dem Schirm im Wind spielten.
So lernten die Teilnehmer den Umgang auf die Schirmreaktionen, wenn man an den vorderen oder hinteren Tragegurten zieht.
Dienstag beruhigte sich dann der Wind und nun wurden Aufziehübungen gemacht, Kurvenlaufen geübt und Startabbrüche trainiert. Anschließend war es endlich soweit:

Der erste Flug!!!

Und da die Begeisterung so enorm war, wurde der Hang gleich nochmals hoch gestürmt!!!
Nach 5 Flügen ließ der Wind immer mehr nach und die Gruppe hatte sich ihr Abendessen verdient!
Mittwoch hatten wir dann optimale Trainingsbedienungen und durch den Hangaufwind wurde auch das Kurvenfliegen ausgiebig trainiert.
Die Teilnehmer wurden nun immer sicherer beim Starten, Fliegen und Landen.
Der Hang wurde selbständig beflogen.
Leider war das Wetter und der Wind am Donnerstag und Freitag nicht auf unserer Seite, weswegen wir dann nicht die verdienten Höhenflüge machen konnten, was mir sehr leid tat, da es sich diese Gruppe wirklich verdient hatte.

Ich hoffe, wir werden uns bald wieder sehen, damit Ihr diese verpassten Flüge und viele weitere dann aufholen könnt.
Mir hat diese Woche auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht.

Bis bald dann
Birgit

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 4 =

Previous reading
Flugreise nach Samoëns – 25. bis 31.August 2018
Next reading
Höhenflugkurs H34 – 19. bis 24.August 2018