Herbstbeginn im Allgäu? - Geruhsam ging der G36 mit Regenwetter los. Da die Gemeinde Rieden aber über eine große Turnhalle verfügt, konnten wir die Grundtechniken dort ausgiebig üben, sodass wir am sonnigen Dienstag gleich loslegen konnten. Petrus meinte es gut mit uns, und schnell waren die ersten Alleinflüge "im Sack".

... und die meisten Landungen waren auch sicher und stehend in Nähe des ausliegenden Landepunktes.


Natürlich geht in einem Grundkurs nicht immer alles glatt (sonst bräuchten wir ja auch keine Gleitschirmschulen, und jeder könnte sich einfach so'n Ding kaufen).

In diesem Falle waren die vielen "Stripen", auch Fangleinen genannt, nicht ordentlich sortiert und so kann ein Schirm einfach nicht fliegen.

Wir waren Dienstag und Mittwoch sehr fleißig und konnten tatsächlich das Pflichtprogramm am Übungshang, mindestens 15 Flüge, absolvieren. Es waren auch viele hohe Flüge dabei...

 

...sogar "Rückwärtsstarts" (das böse Wort!,- als Lehrer heißt das jetzt "rückwärtiges Aufziehen", weil wir ja nicht rückwärts starten... ). Egal, - die Grashopper zeigten sich hier mal wieder von ihrer allerbesten Seite, weil gerade diese Startart mit dem Schirm sehr einfach ist.

Auch das Hochtragen des Schirms ist auf Grund seines niedrigen Gewichts sehr komfortabel.

Natürlich ist es aber der nettere Part im Kurs, wenn man wie Dädalus der Sonne näherkommt

So waren alle am Mittwoch abend froh, dass Donnerstag Regen, also Erholung, angesagt war. So konnten wir die Theorieschulung angenehm zu Ende bringen.

Der Grundkurs war vorbei! - Alle freuten sich auf den Freitag - es war gutes Flugwetter vorhergesagt.

Freitag, - Sonne! - Wir waren vorbereitet, - aber Petrus bescherte und viel zu viel Seitenwind - kein Start möglich.

So wurden wir am Kursende nicht mit einem hohen Flug belohnt und mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen, aber wie sagte Paulchen Panther früher schon:
"Heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage"

Uns gibt's dann auch noch! Bis zum nächsten Kurs.

Ralf, Birgit und Sarah

1 Kommentar

  • Peter Voskühler,

    Ich war dabei und bin infiziert! Der Höhenflugkurs ist schon in Planung…
    Wir hatten eine tolle Woche, gute Leute im Kurs und natürlich einen phantastischen Lehrer…
    Danke an Birgit und Sarah für die tolle Unterstützung und die vielen kleinen Tips!
    Es hat großen Spaß gemacht!

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Previous reading
    Flugreise nach Meduno / Slowenien – 07. bis 14.September
    Next reading
    Höhenflugkurs H36 – 1. bis 6.September 2019