Bis es so weit war, wie im Titelbild, musste erst einmal ein wenig Schweiß fließen.

Wie in jedem Grundkurs kam es darauf an, dass man das Gerät zu beherrschen lernt. Und wieder zeigte es sich, wie relativ schnell dies mit unseren "Grasshüpfern" funktioniert. Der Wind kam meist sehr seitlich und für einen Erstflug am Montag reichte es leider noch nicht.

Am Dienstag hatten wir zwar den Wind direkt von vorne, jedoch legte er recht schnell kräftig zu. So wurden die ersten Flüge aus ca. 30m Höhe gestartet und das war teilweise schon wacklig genug. Ich konnte mich aber auf meine potentiellen Piloten verlassen. Sie meisterten die anspruchsvollen Bedingungen bestens.

Am Mittwoch haben wir dann noch  einige Zeit Groundhandling absolviert. Für das Fliegen waren die Bedingungen nicht geeignet. Aber wir hatten ja noch den Donnerstag und Freitag zur Verfügung.

Den Donnerstag nutzten wir vollständig aus. Theorie wurde abgeschlossen und auch das Wetter spielte so gut mit, dass wir alle restlichen Flüge locker abwickeln konnten. Diese fanden dann von oben statt und alle gaben ihr Bestes.

Der Freitag brachte uns beste Bedingungen für den ersten Höhenflug. Wenn man am Buchenberg das erste Mal als Pilot hinab schaut, ist es was ganz anderes gegenüber ein Wandertour. Denn der Weg runter erfolgt nun durch die Luft. Doch der Wille es zu tun, das Vertrauen ins eigene Können und zum Lehrer überwindet die Bedenken und Ängste, so dass letztlich alle ihren ersten Höhenflug absolvierten.

Einer nach dem anderen startete souverän raus und auch einzelne Zuschauer wollten nicht glauben, dass es die ersten Höhenflüge von ihnen waren. Bis zu 3 Durchgänge haben wir absolviert und anschließend, als die Anspannung abfiel, kam die Freude über das Erreichte erst richtig hoch.

Gegen alle anfänglichen Wetterprognosen hatten wir eine tolle Woche und alles erreicht, was wir erreichen wollten. Außerdem gab es von allen das Versprechen weiter zu machen.

Ich sage Euch allen nochmals vielen Dank für eine schöne und erfolgreiche Woche und freue mich schon auf das nächste Mal. Bleibt gesund, lasst Euch vom Alltag nicht zu sehr stressen und zehrt lange von den Eindrücken dieser Woche.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Hajo

1 Kommentar

  • Claudia Sandoval,

    Liebe Hajo, ich möchte dir danken für eine super schöne Woche. Für mich mit so vielen Herausforderungen erfüllt… Zuerst die deutsche Sprache die ich noch nicht beherrsche.
    Aber mit dein expertisse und Geduld fühlte ich mich total safe und konnte das echtes fliegen Gefühl erleben. Eine große WOW!
    Ich bin sehr stolz darüber.
    Wir möchten weiter mit dir nächstem Jahr machen.
    Schöne liebe Grüße von deine erste Chilenische Teilnehmerin
    Claudia Sandoval

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Previous reading
    Grundkurs G40 – 4. bis 8.Oktober 2021
    Next reading
    Flugreise nach Meduno/Slowenien – 11. bis 18.September 2021