Saisonende, oder "das Beste kommt zum Schluss"?

Nun, irgendwie sah es zunächst gar nicht nach einer erfolgreichen Woche aus. So hatten wir Zeit, die Grundtechniken mit nur 2 neuen Schülern im Unterrichtsraum zu trainieren. Das Wetter ließ erst einmal keine größeren Außenaktivitäten zu. Der Wetterbericht verhieß stürmische Winde - und das war einfach nix für unsere fragilen Luftsportgeräte.

Aber, wie mein Schwiegervater oft erwähnte: "der Mensch dachte, und Gott lachte..."
Am zweiten Schulungstag - hatte ich schon erwähnt, dass in jeder Woche irgendetwas völlig Neues, manchmal auch unerwartetes passiert? - jedenfalls kam Rabea, oben im Bild zu sehen, dazu. Mit 14 Jahren schon so mutig wie ihre große Schwester Yasmina im Kurs, aber eben auch ........ na ja, - sagen wir "zierlich-wenig",- und so erinnerte ich mich an ein Blei-Sitzbrett, was ein Schüler uns vor 30 Jahren einmal geschenkt hatte, damit unsere damalige Rekordhalterin in der Disziplin "Minimales Startgewicht" auch fliegen durfte.

Nun, soweit kam es nicht - Petrus hatte stundenweise ein Einsehen und schenkte uns fliegbare Bedingungen auch ohne zusätzliches Gewicht.
An dieser Stelle mal ein Danke-Schön!! an die Helfer, die unserer Truppe tatkräftig beim Hochtragen und startfertigem Auslegen half, sodass wir die Zeit optimal nutzen konnten.

Yasmina vor dem Start vom Übungshang.

So wurden unsere beiden Mädels doch schon am Donnerstag fertig und zumindest Yasmina konnte mit dem Höhenflugkurs am Freitag sogar noch ihre ersten 3 Höhenflüge vom Buchenberg absolvieren.

So verbrachten Michael und ich den letzten Tag zusammen am Übungshang. Zunächst mit Rabea - den Rest des Tages allerdings sehr erfolgreich alleine.
Unser "Küken" trainierte schnell noch den Rückwärtsstart, (sorry, - das rückwärtige Aufziehen der Kappe mit Umdrehen und dann natürlich wie gewohnt vorwärts raus), bevor sie mit Ingo im Tandem zusammen ebenfalls vom Buchenberg fliegen durfte.
Danke Ingo! Das war richtig klasse von Dir!

So ging die Saison zu Ende: Gemütlich, entspannt und letztlich erfolgreich für unsere 3 "Neuen".

Wir sehen uns im nächsten Jahr!
Es war eine schöne Abschlusswoche, mit vielen netten Leuten am Hang und einfach einer super Stimmung

Ralf

2 Kommentare

  • Martin Miorin-Bellermann,

    🙂 das war wirklich eine besondere Woche!
    Danke an das perfekte Lehrerteam, alle zusammen haben den Erfolg der Mädels und Micha erst möglich gemacht.
    danke auch an Sarah 😉

    Ingo hat die Augen von Rabea zum Leuchten gebracht, vielen Dank dafür!!!!!

    Die beiden Mädels werden wieder kommen, das ist sicher! nicht nur wegen ihren Eltern, sondern wegen der schönen Aufnahme in die große „Familie“ in Rieden und mit den vielen netten Freunden im Allgäu! Das zeichnet euch aus!

    ich hab zu Danken!!
    Gruß von Martin

  • Michael Feldt,

    Das war eine ganz tolle Woche und eine großartige Erfahrung! Ich freue mich auf die Höhenflugkurse nächstes Jahr!

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    4 × zwei =

    Previous reading
    Grundkurs G44 – 29.Oktober bis 2.November
    Next reading
    Höhenflugkurs H44 – 28.Oktober bis 2.November 2018