Ist unser Allgäu nicht wirklich schön?

Irgendwann, wenn ich mal groß bin, mach' ich hier auch mal Urlaub! Fliegerurlaub!... und dann flieg ich genau dann, wenn ich sonst immer am Start- oder Landeplatz stehe und allen anderen beim Fliegen zuschaue.

So richtig schön fing der Kurs wettertechnisch allerdings nicht an. Erst am Dienstag ging es richtig los.
Nach der kurzen Vertrautmachung am Übungshang konnten wir am Buchenberg tatsächlich noch bis zu 3 Durchgänge fliegen.

Oberkörper vor - der Schirm steigt hoch - und ab geht's!

Queranflug LinksvolteEndanflug Rechtsvolte

Mittwoch und Donnerstag - wieder am Buchenberg.

Der Alpha 6 mit seinen markanten Öhrchen

Die Symphonia von PHI mit dem sehr markanten Design

Das neue Flagschiff der A-Klasse von Nova: Der Aonic!

Für jeden Geschmack der richtige Gleitschirm.

Die Landeeinteilungen klappten zunehmend jedenfalls richtig gut!

Am Freitag konnten wir dann doch noch vom Tegelberg fliegen. Für einige, der erste Flug und ganz sicher ein tolles, erstes Erlebnis.

so wie immer halt.... : Schirm sauber auslegen - 5-Punkte-Startcheck - dann ist so ein hoher Flug nicht anders, als ein Flug vom Übungshang

wobei so ein Start vom Nordost-Startplatz schon ein wenig Mut erfordert.

Der erste Flug über Schloss Neuschwanstein vergisst man als Pilot nie.

So endete die Woche doch noch versönlich. Sorry, dass der Bericht so spät veröffentlicht wurde..

Bis zum nächsten Mal.

Ralf und Birgit

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous reading
Höhenflugkurs H27 – 28.Juni bis 3.Juli
Next reading
Grundkurs G41 – 12. bis 16.Oktober 2020