Der Dienstag war endlich mal ein Tag zum Schulen, wie man ihn sich wünscht. Aber der Reihe nach!

Am Sonntag sollte die Einschulung stattfinden. Jedoch spielte der Wind mal wieder nicht mit. Wir konnten ihn aber zu Aufziehübungen, vorwärts wie rückwärts, nutzen. Und das sehr ausgiebig. Leider besserte er sich auch am späten Nachmittag nicht.

Damit waren wir am Montag gezwungen noch einmal an den Übungshang zu fahren und erfolgreich die Einschulung abzuschließen.
Nach der Einschulung sind wir noch zum Buchenberg gefahren, aber es konnte nicht jeder einen Flug absolvieren, da es wieder zu windig wurde.

Dann kam der Dienstag mit besten Bedingungen für Freiflieger und Schulung. Den ganzen Tag fliegen, keine tückischen Wettergefahren und sogar Thermik, die einige der Teilnehmer für teils hohe und lange Flüge nutzen konnten. 6 bis 8 Durchgänge wurden erzielt. Davon könnten wir dieses Jahr ein paar mehr gebrauchen.
Bei jedem Durchgang konnte ich deutliche Steigerungen im Fluggefühl der Piloten erkennen. Die Landeeinteilung klappte bei den erfahrenden Teilnehmern mehr und mehr selbständiger. Die Erstflieger dagegen kamen immer entspannter am Landeplatz an und so konnte ich auch hier mit ersten Übungen beginnen.

Mittwoch kam der angekündigte Regen und so konnten gerade vier Piloten einen Flug vorher machen, da auch die Windrichtung das Startfenster klein hielt.

Donnerstag und Freitag waren völlig verregnet. Nur Donnerstag Nachmittag konnten wenigsten 4 Teilnehmer sich über ihre erfogreich abgeschlossene Theorie-Prüfung freuen.

Nur ein vernünftiger Schulungstag war zwar nicht besonders ergiebig, aber für viele waren es die ersten Flüge und auch das Groundhandling hat vielen Vertrauen ins Gleitschirmfliegen gebracht.
Vielen Dank für Eure Geduld und Einsatz am Berg.

Alles Gute bis zum nächsten Mal,

Hajo und Birgit

1 Kommentar

  • Eva Voß,

    Nach fast einem Jahr Flugpause habt ihr mich in meinem ersten Höhenflugkurs super beim Wieder-Vertrautmachen mit dem Gleitschirm unterstützt und mir schließlich Sicherheit beim Fliegen gegeben und Selbstvertrauen geschenkt. Auch wenn wir alle nicht so viele Flüge absolvieren konnten wie erhofft, habe ich nicht nur in der Theorie einiges dazugelernt. Noch einmal ein großes Dankeschön und bis spätestens nächstes Jahr.

    Eure Eva

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Previous reading
    Grundkurs G28 – 06. bis 10.Juli 2020
    Next reading
    Höhenflugkurs H25 – 14. bis 19. Juni 2020