Wider Erwarten hatten wir eine sehr erfolgreiche Woche. Bis auf den Mittwoch konnten wir jeden Tag fliegen.

Begonnen haben wir am Sonntag mit einer zügigen Einschulung, die wir auch rechtzeitig vor dem angesagten Regen erfolgreich zu Ende führen konnten.

Für den Rest der Woche waren nur partielle Zeiten ohne Regen, starkem Wind und Unwetterwarnungen angesagt und es sah sehr trostlos aus. Jedoch entwickelte es sich zum Glück zum Besseren.

Es war immer wieder spannend den Himmel und die Seen zu beobachten, um rechtzeitig abzubrechen, zumal viele Erstflieger mit dabei waren.

Doch der Montag und auch der Dienstag gaben uns immer wieder Zeitfenster zum Schulen und viele Regenschauer zogen nördlich und südlich an uns vorbei. An den 2 Tagen bekamen wir trotz etlicher Unterbrechungen bis zu 7 Flüge zusammen.

Die Unwetterwarnungen waren aber nicht unberechtigt, da an einem frühen Abend das Wetter mit plötzlichen Starkwind und Starkregen einiges an Schaden in der unmittelbaren Region anrichtete.

Der Mittwoch brachte uns Zeit genug, einiges an Unterrichten abzuarbeiten.

Mit wenig Erwartung aufgrund der Wetteransage gingen wir am Donnerstag zum Buchenberg und kamen erst spät wieder zurück. Wir konnten den ganzen Tag schulen. Teilweise recht zögerlich, da der Wind nicht immer mitspielte. Dafür aber teilweise auch mit nicht zu verachtenden Thermikflügen. Es wurden 5 bis 6 Durchgänge erflogen und wir merkten bei unseren zukünftigen Piloten, wie sie Flug für Flug Fortschritte machten.

Donnerstag Abend schafften es, nach einem anstrengenden Flugtag, Markus und Ann-Kathrin noch ihre A-Theorieprüfung erfolgreich zu absolvieren.

Auch der Freitag wartete mit seinen deftigen Gewittern bis zum Abend und so brachten wir nochmals bis zu 5 Durchgängen zusammen. Wobei uns der Wind so wohl am Start- als auch am Landeplatz einiges abverlangte. Immer wieder wechselte er die Richtung und auch die Windstärke variierte deutlich.

Aber mit Geduld, Können der Teilnehmer und die ein oder andere Funkunterstützung erarbeiteten wir uns die Flüge.

Herzlichen Glückwunsch an Lorenzo und Matthias, die ihre Chance bei der Praxis-Prüfung überzeugend nutzten.

Der ein und andere Thermikflug kam ebenfalls noch zu Stande. Der letzte Durchgang zog sich ziemlich in die Länge, da der Wind immer mehr aus West kam und dies auch nicht gerade schwach.

Es war eine richtig gute Woche mit einer netten und engagierte Gruppe, die aber Wetter bedingt sehr anstrengend war.

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal,

Hajo und Birgit

1 Kommentar

  • Norbert ("Flux"),

    Ein Riesen-Dankeschön an (a) Ralf, Sarah und Birgit im Grundkurs 5 Wochen vorher sowie (b) Hajo und Birgit im jetzigen Höhenflugkurs. Vorsichtshinweis an alle: Gleitschirmfliegen kann süchtig machen …

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Previous reading
    Grundkurs G31 – 2. bis 6.August 2021
    Next reading
    Grundkurs G25 21.bis 25.Juni 2021