Die Einschulung fand bei perfekten Bedingungen am Sonntag statt.
Nach einigen Aufziehübungen ging es gleich an die Starts und da wir weniger Unterricht diese Woche halten mussten, nutzten wir dies intensiv aus.
Sogar die ersten Rückwärtsstarts konnte jeder mal machen und das klappte gleich recht gut.
Alle waren gut vorbereitet für den Buchenberg, der am Montag dann von uns anvisiert und reichlich beflogen wurde. Recht schnell ging es in die Flugübungen rein, sowie das korrekte Anfliegen des Landeplatzes.
Der Dienstag wurde zum Theorietag, da es draußen auf Grund des Wetters nicht möglich war zu fliegen.
Der Mittwoch war nur sehr kurzfristig ein wenig besser, aber selbst da reichte es nicht einmal zu einem Durchgang.

Das Highlight der Woche wurde der Donnerstag. Wir konnten den ganzen Tag vom Tegelberg oben fliegen. Nur am Vormittag tat sich der Wind noch ein wenig schwer und um die Mittagszeit gab es unten an der Bahn ein riesige Schlange von Menschen, die alle auf den Berg wollten.
Trotzdem schafften es die meisten auf 5 und ein paar sogar auf 6 Flüge zu kommen. Vier der Piloten schafften sogar die 30 Minuten und 2 davon waren sogar über eine Stunde in der Luft.
Viele Übungen, besonders das Prüfungsprogramm, Klapper und B-Stall, wurden absolviert. Da der Freitag vom Wind nicht sicher vorhergesagt war, fand um 16 Uhr noch eine Praxisprüfung statt und die wurde von Martin, Flo und Christian souverän gemeistert.
Um ca. 20 Uhr konnten wir dann noch Thomas, Elena, Hauke und Linus zur bestandenen Theorieprüfung gratulieren.
Ein Supertag ging mit zufriedenen und müden Teilnehmern und Lehrern zu Ende.
Wegen der Windvorhersage und den Strömungen vor Ort sind wir am Freitag nochmals an den Buchenberg gegangen und konnten noch bis zu 5 Durchgänge erfliegen.

Trotz einer durchwachsenden Wetterwoche konnten wir mit der Ausbeute sehr zufrieden sein. Die Teilnehmer hatten bei den Schlechtwetterphasen die nötige Geduld und beim Flegen setzten sie die Korrekturen bestens um.
Wir wünschen den Piloten mit der abgeschlossenen Ausbildung schöne Flüge in der Zukunft und denen, die noch weitere Ausbildungsflüge brauchen, möglichst bald die nötige Zeit zum Wiederkommen.

Bis bald
Hajo und Birgit

1 Kommentar

  • Hauke Walden,

    Gestern erst ging der Kurs zu Ende, und schon ist der Blogbeitrag fertig – wow!
    Vielen Dank für die (wie immer) tolle Betreuung durch euch – ich habe in der einen Woche (trotz der wetterbedingten Auszeiten) ordentlich was gelernt und fühle mich nach den vielen Starts vom Weststartplatz am Buchenberg (Wald! Schneise! Steil! Zuschauer!) jetzt vor allem auch beim Start viel sicherer als vor einer Woche.
    Das war jetzt gerade inkl. Grundkurs meine dritte Woche bei euch, und sollte hier zufällig ein noch-Fußgänger vorbeischauen der gerade überlegt ob Gleitschirmfliegen im allgemeinen und diese Gleitschirmschule das Richtige für ihn/sie ist: Ja, machen! Und von mir gibt es auch eine volle Empfehlung für die „Erste DAeC“.

    Hauke

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Previous reading
    Flugreise ins Pustertal – 6. bis 12.April 2019
    Next reading
    Höhenflugkurs H31 – 28.Juli bis 2.August 2019