Sommer! - der Wetterbericht hörte sich allerdings durchwachsen an. Mal schauen.... oder wie mein Schwiegervater immer bemerkte: "Der Mensch dachte und Gott lachte".....

Die Einschulung am Sonntag verlief reibungslos. Einige Schüler machten sich mit ihrer neue, eigenen Ausrüstung vertraut, andere mit einem anderen Schulungsschirm. So hatte jeder zu tun und es wurde nicht langweilig.
Montag: Regen! Eindeutig ein Theorietag. Wir ließen uns die Laune aber nicht verderben.

Dienstag konnten wir dann die ersten 3 Durchgänge am Buchenberg fliegen.

Birgit hatte wenig Mühe am Start und die Landeleistungen waren auf Grundlage der gestrigen Theorie auch besser als erwartet. Das konnte so weitergehen!

Mittwoch war DER Buchenbergtag überhaupt. 4-6 Durchgänge mit teilweise sehr bemerkenswerten Flügen. Am auffälligsten, und natürlich absolut berichtenswert, war der Thermik-Streckenflug von Sonja.

Mit dem aller (aller)-kleinsten Advance-Alpha 6 drehte Sonja kurzerhand ganz sicher 1000 Höhenmeter am Buchenberg auf (eher  mehr). Bevor sie sie im Weltraum verschwinden würde, schickte ich sie lieber gen Tegelberg. Da hätte sie ganz sicher umkehren und zurück nach Buching fliegen können, - aber das erschien mir dann doch zu weit. So kehrte sie am Jagdberg um,- flog dann zurück zum Buchenberg, inzwischen Höhe verlierend, und kam ca. 45min später in ca. 150m über Grund "am Hotel" (das ist da, wo der Hotelbart steht) an, und ich ermunterte sie, diesen Aufwind doch ein wenig zu suchen, um noch mal aufzudrehen?
Nun,- 10min später war sie wieder geschätzte 700m über dem Startplatz und ich schlug vor, doch noch die "andere Hälfte" des Fluggeländes zu erkunden. Gesagt, getan.... eine kleine Talquerung zun "den Trauchgauern"... dort noch ein wenig umgeschaut....
Weitere 30min später, mit einer Gesamtflugzeit von (sehr) satt über einer Stunde landete Sonja dann am Landeplatz ein.

Das Grinsen ging über beide Ohren und verblieb dort bis zum Ende des Tages. Eigentlich wollte ich mit ihr "nur" ein paar wendigere Vollkreise bei diesem Flug üben..... - nach diesem sensationellen Flug,- wohl nicht mehr nötig.
Ganz sicher ein Flug für die Geschichte der 1. DAeC.

Donnerstag versuchten wir unser Glück am Tegelberg, doch nach der obligatorischen Einweisung am Landeplatz war Schluss. Lediglich die Prüfungskandidaten konnten einen Flug dort machen.
Wir wechselten wieder zum Buchenberg und konnten da vor den erneut einsetzenden Regenfällen wenigstens noch einen Durchgang fliegen.


Sensationelle Flugbedingungen am Freitag. So lieben wir Gleitschirmfliegen.

4-6 Durchgänge konnten wir fliegen. Viele Flüge über eine halbe Stunde und teilweise waren bis zu 12 Schüler gleichzeitig in der Luft.
Für mich am Landeplatz allerdings wenig Anspannung, weil die Landeeinteilung inzwischen wie am Schnürchen ablief. Ich habe selten einen Tag mit so viel Landedisziplin (vor allem auch bei den sogenannten "Freifliegern" mit Lizenz) erlebt.

Es macht Spaß, in einem gemütlichen Campingstuhl zu sitzen und die "Ernte der Woche" zu beoabachten. Gegentlich wurden auch Flugfiguren geübt, - z.B. .....

Prüfungsfigur "Ohren anlegen" (Big Ears)

Prüfungsfigur "seitlicher Einklapper"

.... aber hauptsächlich wollten alle "oben bleiben". Viel Thermik ist am Freitag gedreht worden (machmal auch etwas zu hoch... ), und die Schüler konnten ihre Schirme ausgiebig kennenlernen.

Thermikfliegen am Tegelberg

Strahlend blauer Himmel, da kommen die Schirmfarben so richtig schön raus.

Apropro Schüler:
Dominic, Hauke und Linus haben dann noch souverän ihre A-Schein-Prüfung bestanden, Thorsten konnten wir den D-Schein ausstellen. Wir wünschen Euch immer 2 Schippchen Luft unter beiden Flügeln und vergesst nicht, was ihr hier gelernt habt.

Es war eine schöne Woche mit schöner Stimmung "an Bord".
Bis bald und vielleicht mag der ein oder andere hier unter dem Bericht nen Kommentar abgeben.

Ralf und Birgit

1 Kommentar

  • Alfred Galgenmüller,

    Hallo Birgit, Hallo Ralf

    es war für mich als ältester (60 Jahre) in unserer Gruppe ein unvergessliches Erlebnis vom Tegelberg über die Schlösser und Seen bei herrlichstem Wetter zu fliegen.

    Damit habt Ihr mir einen Herzenswunsch erfüllt.

    Ich möchte mich bei Euch beiden und nicht zu vergessen meinen Mitstreitern vom Kurs für die tolle Unterstützung recht herzlich bedanken.

    Bis bald Euer Alfred

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Previous reading
    Grundkurs G33 – 12. bis 16.August 2019
    Next reading
    Höhenflugkurs H32 – 4. bis 9.August 2019