Regen am Sonntag, Regen am Montag.. und Dienstag. Der Sommer machte wieder einmal eine Pause. Erst am Mittwoch konnten wir die Gleitschirme auspacken, dafür ging's für die Hälfte der Gruppe gleich an den Buchenberg während die andere Hälfte noch in Roßhaupten am Übungshang verbrachte.

So konnten wir die Zeit optimal nutzen, auch wenn gegen Mittag der Wind zu stark wurde - ein Fliegen nicht mehr möglich war. Aber... Donnerstag und Freitag sollte der Sommer zurückkehren und wir wollten alles geben.

99 Flüge konnten wir am Ende des Tages verbuchen. Die Starts waren alle sicher und technisch einwandfrei - so konnten wir für den Freitag den Tegelberg angehen.
Danke Sarah, dass Du diese Fotos gemacht hast!

Freitag - Tegelberg

Der Freitag begann sonnig und vielversprechend. Wir hatten es also doch noch geschafft.

Gleich 2 Lehrer am Start?
Birgit übernahm netterweise den Startplatz in der Skischneise. So konnte jeder da starten, wo er wollte bzw. durfte.

Knapp 100 Flüge! Für manche Piloten der erste ganz hohe Flug, und für einige die letzten vor der Prüfung. Der thermische Wind war sanft und großflächig, sodass viele Teilnehmer des Kurses hoch über dem Startplatz sehr lange Flüge hatten.... Sah wirklich beeindruckend aus!

Bunte Gleitschirme am Himmel - es gibt zwar keine Straßen, aber Regeln, die jeder Pilot einhalten muss, damit immer ein guter Abstand gewährleistet bleibt.

Am Freitag nachmittag konnten wir sogar noch eine praktische A-Schein-Prüfung machen. Danke Kurt, dass Du Zeit gehabt hast und herzlichen Glückwunsch an:

Andreas, Christian, Gregor, Jan, Kim, Leo, Martin und Matthias

Die zweite Wochenhälfte war dann doch etwas versöhnlich.

Bis zum nächsten Mal und für alle, die die Prüfung heute bestanden haben:
Immer 2 Schippchen Luft unter beiden Flügeln wünschen

Ralf  und Birgit

2 Kommentare

  • Simon Baffa,

    Servus Ralf und Birgit,

    Vielen Dank für Euren Einsatz während der gesamten Woche! Auch wenn das Wetter die ersten Tage nicht sonderlich gut war haben wir alle das beste daraus genacht!

    Ralf, Danke dir für deine unermüdliche Geduld und dein Coaching am Startplatz. Während der gesamten Woche hast du uns vieles beigebracht, sei es am Startplatz oder im Schulungsraum. Ich habe sehr viel davon mitgenommen. Bleib so wie du bist, von dieser Sorte Menschen sollte es mehr auf diesem Planeten geben.

    Und auch ein riesen Dankeschön an dich Birgit. Ohne dein Coaching am Landeplatz wäre ich womöglich des Öfteren über den Peilpunkt hinausgeschossen. Man kann nur den Hut ziehen, dass du bei so vielen Schülern immer den Überblick behalten hast.

    Die gesamte Ausbildung bei dieser Flugschule kann ich definitiv empfehlen!
    Sobald mein Schirm ankommt sehen wir uns wieder (was hoffentlich nicht mehr allzu lange dauern wird)

    Bis dahin
    Liebe Grüße
    Simon

  • Dierk,

    Wetterbedingt war viel Zeit für die Theorie, aber Birgit und Ralf ließen keine Langeweile aufkommen. Die Themen wurden interessant, abwechslungsreich und leidenschaftlich präsentiert, was auch zum guten Verständnis beitrug.
    Endlich am Berg, war es ein toller Tag am Buchenberg mit tlw. Erstflügen. Die kurzen präzisen Kommentare von Ralf ermöglichten immer bessere Starts. Danach leitete Birgit uns Schüler ruhig und sicher auf (oder in die Nähe 😉 ) des Landefeldes.
    Am 2. Flugtag auf dem Tegelberg: Der Start von oben kann beim ersten Mal, und auch danach, schon Überwindung kosten, die Belohnung ist ein toller Flug mit phantastischer Aussicht!
    Vielen Dank an das gesamte Lehrteam! Bei euch fühlt man sich richtig wohl!

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Previous reading
    Flugreise nach Meduno/Slowenien – 11. bis 18.September 2021
    Next reading
    Höhenflugkurs H38 – 19. bis 24.September 2021