Das Beste kommt zum Schluss!

doch immer der Reihe nach:


Sonntag (Roßhaupten Übungshang):

Die Einschulung verlief ohne Probleme. Ich konnte sofort sehen, dass hier eine sehr gute Truppe die letzte Kurswoche bereichern werden. Wir waren alleine in der Schule. (Birgit und Hajo weilten in Bassano auf Flugreise) und so wollten wir die Woche nutzen. Jeder der angefragt hat konnte mitkommen, die letzte Chance auf eine Prüfung nutzen. No limits... auch bei der Kursstärke.
Abends noch die obligatorische Theorie in "Besondere Flugzustände" - der Buchenberg wartete

Montag (Buchenberg):

Die Wetterbedingungen sahen ganz brauchbar aus, wir waren ganz alleine am Berg und ließen es ordentlich krachen. Der gute Eindruck vom Sonntag blieb. Engagierte Teilnehmer, sichere Starts und das Ziel stand. Wenn jeder heute 5 Buchenbergflüge fliegen konnte.... vielleicht konnten wir dann schon morgen vom Tegelberg fliegen? Hochgesteckte Ziele für motivierte, gute Piloten.

Die Fotoausbeute an diesem Tag war sehr dürftig. Es konnte ja auch keiner ahnen, dass wir erst Freitag wieder am Buchenberg sein würden.

Dienstag (Tegelberg)

Trotz mittelmäßiger Vorhersage wagten wir uns Dienstag gleich an den Tegelberg, - und es sah zunächst gar nicht gut aus

Tiefe Basis - Parawaiting war angesagt. Doch Petrus hatte ein Einsehen. Die Wolken rissen auf. Ein strahlend blauer Himmel näherte sich von Nordwest und wir konnten loslegen

und wie es ging an diesem Tag. Das Gelernte vom Buchenberg wurde umgesetzt. Birgit und ich hatten keine Problem. Der Tag hat einfach nur Spaß gemacht. Anstrengend war's, aber viele Durchgänge später, etliche Flüge über....

..."unser" Schloss, - davon träumte König Ludwig sein ganzes Leben lang. Heute war es für alle Teilnehmer möglich.

Mittwoch und Donnerstag (Breitenberg)

Es konnte eigentlich nicht mehr viel besser werden......... oder doch? Mittwoch und Donnerstag war erstmalig in diesem Jahr der Breitenberg "fällig".
Strahlendblauer Himmel - leichter Wind von vorn. Traumhaft schöne Bedingungen

und es war wirklich alles dabei...

Linksvolte, Rechtsvolte .......... viele, viele Übungen: Ohren anlegen, Einklappungen, B-Stall...

und hohe Flüge - fast bis zum Mond- Siegi!, mein Lieblingsbild diese Woche!


Birgit hatte wenig Mühe am Start - alles lief einfach reibungslos

Solche Tage sind der "goldene Herbst" im Allgäu. Es gibt kaum genialere Flugtage!

So sammelten alle Teilnehmer viele, viele Flüge über 500m. Mit 12 Breitenbergflüge in 2 Tagen schoss Ronny den Vogel ab. Eigentlich wollte er ja gar keine Prüfung machen, aber nun hieß es nach den anstrengenden Flugtagen auch noch für die Theorieprüfung lernen.

 

Freitag (Buchenberg)

Der Wetterbericht für Freitag war alles andere als positiv. Eine Front näherte sich und im Vorfeld sollte es Föhn geben, - mindestens aber Südwind, - und genau den meldeten die Wetterstationen am Tegelberg und Breitenberg. 11 potentielle Prüfungskandidaten warteten auf ihre, die letzte Chance am letzten Ausbildungstag der Schule. Der Buchenberg,- oft Matchwinner an so vielen Tagen musste es bringen, und so warteten wir sehnsüchtig auf unseren Prüfer Kurt, der .... "so ab 13.00 Uhr" .... vor Ort sein wollte.

Zu unserer Überraschung hatten wir bereits am Vormittag fliegbare Verhältnisse am Buchenberg - leichten Wind von vorn! Doch wie lange würde der (noch) halten?

So warteten unsere Prüfungsteilnehmer ab Mittag am Startplatz, während der Ausbildungsbetrieb weiterlief...

...und das Wetter immer schlechter wurde

Die Sonne verschwand.... die Thermik verschwand....
Warum hatten wir dann immer noch fliegbaren Wind? Warum drückte der Südwind nicht durch?
Hoffen und Bangen und immer wieder der Blick auf die Uhr: Es wurde 13:30 Uhr .... 14:00 Uhr. Dann endlich, 14:15 Uhr der ersehnte Anruf von Kurt,- "ich bin gleich da." Jetzt galt's - der Wind passte noch!

Und es lief nicht alles problemlos. Schnell war eine Landung nicht ganz so, wie sie sein sollte und ein Wiederholungsflug musste her. (Wer kann auch erwarten, dass alle 11 Kandidaten sofort bestehen... ?). Aber die Uhr tickte und der Blick nach Westen sah so aus:
ehrlich,- ich hab' in dieser Stunde lieber nach Osten geschaut!
Aber der Buchenberg ließ uns nicht im Stich und wurde seinem Image: "Wenn's am Buchenberg nicht geht, geht's im Umkreis von 200km nirgendwo" gerecht. Der Wind ließ zwar nach, "hielt" aber, und was keiner für möglich gehalten hatte... :

ALLE BESTANDEN!!

Die Freude darüber war natürlich riesig. Selbst Birgit und  Kurt kamen noch "heil" runter, obwohl nach dem letzten Prüfling dann wohl doch schon eher der Rückenwind am Startplatz eingesetzt hatte.

Unser Kurt demonstrierte dann gleich mal eine gekonnte Punktlandung

... na ja ... fast wenigstens!

Zum Abschluss des Tages noch mal alle Prüflinge:

Was für ein Tag! - Was für eine Woche!

Zurück in der Schule haben wir dann noch ein wenig gefeiert.

Sekt, Bier... und jede Menge gute Laune!

Nur einer musste noch ein wenig arbeiten:

Spannend war's lieber Kurt - eine Gratwanderung auf der Rasierklinge - aber zum Schluss hat alles wunderbar geklappt. Was für ein Abschluss der Saison 2021. Dir hier an dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön von allen Prüflingen in diesem Jahr, aber ganz besonders von uns Lehrern.

Du bist für uns einfach...

Immer da gewesen
Immer gut gelaut
Immer fair zu den Prüflingen
Immer korrekt in allen formellen Dingen

Macht einfach Spaß mit Dir!

Liebe Leute - die Saison ist vorbei. Danke an alle, die hier waren und mit uns viele unvergessliche Momente erlebt haben. Dieser Freitag war ein ganz besonderer Abschluss - ganz sicher ein Highlight seit ich vor 34 Jahren Lehrer geworden bin.

Immer 2 Schippchen Luft unter beiden Flügeln wünschen Euch

Ralf und Birgit

6 Kommentare

  • Ronny Straube,

    Die Zeit mit euch ist einfach nur wunderschön!!!!

    • ralf,

      Hi Ronny! .. ja, mit Euch auch! Ein ganz besonderer Kurs!!

  • Kellhammer, Tobias,

    Servus Zusammen,

    war ein spannendes Jahr mit euch und ich hätte nicht gedacht, dass ich den Schein noch dieses Jahr zu Ende bring.
    Doch durch euch hab ich schnell gelernt und konnte immer wieder mal spontan zum Kurs kommen. Danke an alle und wir sehen uns am Berg 😉
    Viele Grüße, Tobi

  • Robert Drechsler,

    Wieder eine herrliche Zusammenfassung von einer eurer Kurswochen. Es ist unglaublich mit wieviel Freude und Liebe ihr Woche für Woche eine Bericht nach dem anderen verfasst und das seit Jahrzehnten. Ich sehe mir immer wieder gerne meinen „Ausbildungswochen“ (vor 11 Jahren 😉 ) und die aktuellen an, das ist eine wunderschöne Erinnerung. Danke an euch für euer Engagement.
    LG
    Robert

  • Jürgen Frey,

    Lieber Ralf und Team,

    Auf der Suche nach Euren Testwochen habe ich nach ziemlich genau 20 Jahren sehr gerne Euren Saisonabschluss gelesen. Es hört sich an wie vor 20 Jahren… – das erfahrene Lehrerteam ist im Kern immernoch dasselbe, die Stimmung und die Schulungskultur immer gut und glückliche Prüflinge…

    …Danke für die gute und nachhaltige Schulung, die die Basis vieler ereignisreicher und unfallfreier Flugstunden ist!

    Liebe Grüße aus Kochel am See

    Jürgen

    PS: ohne Euch wäre mein Lebensmittelpunkt heute vielleicht garnicht am Alpenrand!

  • Sieglinde Götz,

    Hallo Ihr Beiden,
    die Bilder sprechen für sich!
    Es waren unvergessliche, super schöne und erfolgreiche Tage für jeden.
    Danke für:
    spannende wichtige Theorie
    die Praxis, die Schulungen am Berg mit Leidenschaft und Sicherheit

    Danke auch fürs Mutmachen und Eure Geduld. Ich hab halt etwas länger gebraucht…
    Vom Start bis zur Landung hat einfach alles gepasst. Und so habe ich mein Teilziel erreicht!
    Jetzt heißt es üben, üben und Mantra bei der Landung nicht vergessen.
    Mit 66 Jahren da fängt das Gleitschirmfliegen an 😉

    Bis bald, ich mach weiter!
    Liebe Grüße
    Siegi

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Previous reading
    Flugreise nach Bassano – 24. bis 30.Oktober 2021
    Next reading
    Grundkurs G41 – 11. bis 15.Oktober 2021