Mit gemischten Gefühlen holte ich am Vortag den Mietwagen vom Juli ab (der, der uns am Karawankentunnel mit Motorschaden im Stich gelassen hat)....

Doch wir kamen gut durch - diesmal ohne Probleme. In unserer Pension fand eine Hochzeit statt und so hielten wir uns nicht lange dort auf. Der Wind an der Kante stand an,- Zeit für einen "geilen" ersten Flug fanden wir (nen Begrüßungs-Roten gab's trotzdem... )

... neue Freundschaften wurden geschlossen...
der Wind war aber auch etwas stark...

Hartmut, unser Youngster, zeigte eindrucksvoll, was er inzwischen drauf hat:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach der Landung ging's dann zu Anja in die Pizzeria - eine große Vrazia vermümmeln, die ich schon tags zuvor bei der Tischreservierung vorbestellt hatte. Alle waren zufrieden. Auto ok,- Flug ok, Pizza ok........ später gab's noch nen Roten, nen Grünen, ein Bier ein Wein - was sollen wir uns mehr wünschen?

Der Wetterbericht verhieß allerdings nix Gutes. Nordost.... - Bora!! ... oder wie Friedel richtig bemerkte: "Wind aus SV", was er gleich mit "Scheiß-Wind" nicht ganz korrekt aus dem slowenischen übersetzte. Aber,- wir lernten, dass Wind aus JZ bedeutet: "Jetzt Ztarten"! So war der Tag nicht umsonst!

Rien ne va plus. Wenn's selbst am Lijak nicht geht, müssen andere Herausforderungen her ... z.B. Wanderungen an unserer Kante:

mit Besuch und Erinnerung an einen Weggefährten der Reise:
7 Jahre ist das schon wieder hier. Mikel, wie die Zeit vergeht....
Natürlich suchten wir auch andere Herausforderungen der Aeronautik

And the winner is.... ?.... der Spaß, den wir gehabt haben!

Zwischendurch konnten wir allerdings auch am Lijak fliegen - wie immer ein Garant für SV-Winde...

Die Hangkante blieb aber unser liebstes Fluggelände!

Das Bierchen an der Mauer! - das alleine ist schon ein Grund, hier immer wieder herzukommen, oder?

Blömche für Irma! - Irgendwann müssen wir uns mal was anderes ausdenken finde ich. Jedenfalls war die Reise, auch kulinarisch, wieder ein voller Erfolg.

Ok, ok,- es hätte mehr Flüge sein dürfen, - aber Friedel schaffte immerhin den Streckenflug Lijak an die Nanos-Kante mit Landung bei Anja - und nicht vergessen, unseren legendären Flug am Lijak als der Wettbewerb abgebrochen wurde und ca. 60 Piloten den Startplatz verließen. Kaum waren alle weg, beruhigte sich der Wind und wurde laminar und sanft. Es war schon seltsam.... Erst gefühlte 100 Leute am Start... dann Wettkampfabbruch... und dann waren wir ganz alleine und der Wind einfach super-schön. Sowas hatte ich auch noch nicht erlebt.


Es war eine schöne Urlaubswoche mit Euch. Bunt - gemischt - von allem was dabei.

Apropro "dabei".... wer ist nächstes Jahr wieder mit dabei?

Gruß vom Ralf

1 Kommentar

  • Friedhelm Kässberg,

    War wieder einmal eine tolle Reise mit netten Leuten. Leider war der Wind nicht optimal, doch Ralf hat das Beste daraus gemacht.
    Ichbin nächstes Jahr gerne wieder dabei.

  • Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Previous reading
    Grundkurs G40 – 28.09 bis 2.10.2020
    Next reading
    Grundkurs G36 – 31.08 bis 04.09.2020